Das Programm

„0PT1M1Z3*Y0UR83LF“

Regie & Text: Fabiola Kuonen
Musik: Lorin Brockhaus
Spiel: Raban Bieling, Anna Stein
Puppenspiel: Stephanie Amarell
Stimme: Lioba Biehler
Tonaufnahmen: Lukas Kleitsch
Licht: Rio Korn
Fotos ©Ronald Spratte

Premiere: 23.8.2019
Brotfabrik | Berlin

Eine Schauspielerin und ein Schauspieler stellen sich dem Programm und werden durch verschiedenste Charaktere geschleudert – vor fünf Minuten noch der unscheinbare Kleinganove und plötzlich eine Matriarchin (– ist das etwa Penthesilea, die da spricht?), bis ihnen der Algorithmus je einen Charakter zur endgültigen Wesensveränderung vorschlägt.

„Sag mir mit wem du umgehst, und ich sage dir, wer du bist.“

Wie werden wir zu dem, was wir sind? Welche Eigenschaften wollten wir schon immer mal loswerden und was ersehnen wir uns? Und mit welchem Recht schaust du mich an und bestimmst, ob ich so sein darf oder nicht?

„Ich: Arbeit Material Baustelle Stoppschilder Wüste Sand sanft Strand Bikini blaues Wasser Tauchen ohne Luft“

In einem performativen Roulette der Eigenschaften werden die Grenzen des Selbst neu ausgelotet und hinterfragt.